Menu


AUF DEN PFADEN DES "66–SEEN–WANDERWEGES" IN BRANDENBURG


Die “Wanderfreunde” Glauchau e.V. nahmen mit 6 Wanderern an der Wanderwoche des Wandervereines Spandau e.V.  vom 21.03. 2011 bis 25.03.2011 teil. Am Montag, den 21.03.2011, war um 8.40 Uhr für alle Teilnehmer der Wanderwoche Treffpunkt im Hauptbahnhof Potsdam. Die Wanderwoche lief unter dem Motto:

„Erste geführte Wanderwoche auf dem 66–Seen-Weg rund um Berlin“

Der Verantwortliche, Wanderfreund Horst Zander, erklärte dazu: 
Der 66-Seen-Wanderweg gilt als einer der attraktivsten Flachlandwanderwege Deutschlands. Er beginnt und endet am Brandenburger Tor in Potsdam und ist ca. 400 km lang und mit einem blauen Punkt gekennzeichnet. Der Wanderverein Spandau e.V. will in fünf geführten Wanderwochen einmal Berlin umkreisen, um so diesen Weg unter den Wanderfreunden  bekannt zu machen.
Unsere Wanderwoche umfasste den Abschnitt von Potsdam nach Birkenwerder, über 87 km in 5 Tagesetappen. Die Teilnehmer konnten sich in zwei Gruppen aufteilen, in eine schnelle Gruppe mit ca. 5km/h und eine langsamere Gruppe mit ca. 4km/h bei gleicher Streckenlänge. Start war täglich 9.00 Uhr. Es war Rucksackverpflegung angesagt und die Pausen wurden im Freien gemacht. Der erste Wandertag war der anstrengendste Tag, da einen größeren Raum die Sehenswürdigkeiten von Potsdam einnahmen, die schon für sich allein eine Reise wert .
Wir passierten in der Wanderwoche 6 Seen und 4 Kanäle, wobei wir am längsten am Havelkanal entlang wanderten. Die Strecken waren einfach, da es keine Berge zu überwinden galt. Die Landschaft wandelte sich vom freien Feld über Waldgebiete, Heide und Sumpfgebiete. Also typisch Brandenburgisch.
Die Wanderwoche endete am 7. See, den Boddensee, in einer Gaststätte, wo alle Teilnehmer ihre Urkunden und einen Anstecker bekamen.
Wir Wanderer der "Wanderfreunde Glauchau e.V." nutzten die noch vorhandene Freizeit und absolvierten zusätzlich ein umfangreiches Besichtigungsprogramm in Potsdam, Spandau und Berlin Mitte. Den Höhepunkt bildete der Besuch des Musicals „Hinterm Horizont“ im Theater am Potsdamer Platz in Berlin.
Mit vielen Erlebnissen und Eindrücken kehrten wir nach Hause zurück. Die Wanderwoche wird für uns in guter Erinnerung bleiben.