Menu



50 Jahre Wanderfreunde Glauchau e.V.



Auf über 50 Jahre Vereinsarbeit blicken die "Wanderfreunde Glauchau e.V." zurück. Der Verein wurde 1959 als Sektion Wandern bei der BSG Lokomotive Glauchau / Niederlungwitz gegründet. Seit dieser Zeit haben die Mitglieder unzählige Wanderungen über kleine und große Distanzen in der nahen und weite­ren Umgebung sowie im Ausland unternommen.

Im Juni 1969 trat die Sektion zum ersten Male an die Öffent­lichkeit und rief zu einer gemeinsamen volkssportlichen Wanderung auf. Im Mai 1973 entschlossen sich die Mitglieder des Vereins, eine öffentliche Sportwanderung unter dem Namen "Durch das Tal der Zwickauer Mulde" zu organisie­ren. Zu dieser Wanderung kamen 225 Personen. Von 1973 bis 2009 wird diese Wanderung 47 Mal wiederholt.Im Oktober 1975 gab es die erste Sportwanderung "Auf den Spuren des Georgius Agricola" mit 275 Teilnehmern. Diese Veranstaltung wurde insgesamt 10 mal durchgeführt.

Nach der Auflösung der DDR trat der Verein dem Deutschen Volkssport­verband bei und löste sich von der BSG Lok Glauchau. Seit 1992 sind wir als "Wanderfreunde Glauchau e. V." ins Vereinsregister einge­tragen. Außerdem ist der Verein inzwischen Mitglied im DJV, im KSB, im LSB und im SWBV.

1991 beginnt der Verein, öffentliche Senioren.- und Familienwanderungen zu organisieren. Ab 1991 bis 2008 finden 377 solche Wanderungen statt. Auch öffentliche Kinderwan­derungen stehen hoch im Kurs. Von 1992 bis 2008 gibt es 92 Veranstaltungen dieser Art. Außerdem hat der Verein von 1993 bis 2004 12 Wanderwochen in Waldenburg und Umgebung organisiert. Daran nahmen auch Polen, Österreicher, Schweizer und Lu­xemburger teil.

Die Mitglieder des Vereins, ge­genwärtig sind es 79, waren in ganz Deutschland, in der Tsche­chischen Republik, Frank­reich, Kroatien, Slowenien, Italien, Polen, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, in Lu­xemburg und Andorra schon zu Wanderungen präsent. Allein an der 3-Tage-Wanderung in Cesky Krumlov (CZ) haben Sportfreunde des Vereins 30 Mal teilgenommen.